Umdenken tut gut!

Ich kenne niemanden, der durchs "härter arbeiten" gesünder oder glücklicher wurde. Ausser man darf sich viel mit jenen Sachen beschäftigen, die einem selbst viel bedeuten. Wofür das Herz schlägt, davon kann man ja nie genug kriegen!

Dafür bin ich dankbar, das stärkt mich persönlich immer weiter, das macht mich happy. 

Das Gefühl sich selbst gegenüber ist leider bei vielen Kindern und Eltern viel zu schwach. Und es wird weiter geschwächt, indem Kinder das Gefühl kriegen: "Ich genüge nicht. Man muss es mir immer sagen, was ich alles falsch mache. Ich brauche Nachhilfe, ich muss mehr lernen und besser werden und zuhören und denken und still sein und härter arbeiten." 

Es lohnt sich auf alle Fälle, erst einmal das eigene Selbstwertgefühl zu stärken. Dabei helfen uns ganz einfache Übungen, die schier Unglaubliches im Hirn bewirken. Interessierten Eltern erzähle ich gerne mehr davon. Damit es sich einfach gut anfühlt. Zuhause, in der Schule oder bei der Arbeit.

Herzlich, Tonia von Gunten