Lunchbox – Brotdose - Pausenverpflegung für Kinder

Lunchbox – Brotdose - Pausenverpflegung für Kinder

Ich habe dem "ewig gleichen Pausenriegel mit Apfel" den Vertrag gekündet und möchte bei meinen Kindern ab sofort für mehr Abwechslung bei der Pausenverpflegung sorgen. Was essen eure Kids in der Pause?

Meist kriegen Kinder für den Kindergarten oder die Schule morgens abwechslungsweise Früchte, Müsliriegel, was Brotähnliches wie Darvida, Reiswaffeln oder Gemüsesticks eingepackt. Süsse Sachen werden in den Schulen meist nicht gern gesehen. Ausser an den Geburtstagen. Da gibt es dann Schokoladenkuchen :-)

Schon lange dachte ich daran, die Box für die Zwischenverpflegung am Morgen mal mit anderen Dingen zu füllen. Aber mit was bloss? Viele Früchte zermatschen schon auf dem Weg zur Schule. Es sollte bei mir am Morgen schnell gehen. Irgendwie blieb ich selber lange Zeit ein bisschen fantasielos. Zudem bin ich selber noch nicht im Besitz einer Lunch- oder Bentobox für Kinder, die in so kleine Abteile unterteilt ist. Aber was nicht ist kann ja noch werden ... Kürzlich kam mir beim Öffnen der Schublade mit den Backformen in unserer Küche der Gedanke, einfach die kleinen Silikonbackförmchen zur Unterteilgun in die Behälter zu stellen! Und wie ich das tat, kamen auch gleich viele Ideen zum Füllen der Dosen für die Kinder:

  • Nüsse
  • Studentenfutter
  • getrocknete Apfelstücke
  • Müesliriegel, in Stücke geschnitten
  • Früchte wie Trauben, Erdbeeren, Heidelbeeren
  • Darvida
  • Salzcrackers, Stengel
  • Käse
  • Popcorn
  • Mohrrüben
  • Gurken
  • Brotstücke
  • Schinkenwürfel
  • geschnittene Würstchen
  • gekochte Eier
  • Chips
  • saure Gurken

Ich füllte dann einfach mal ein, was ich so in der Küche fand. Natürlich sind dabei der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die meisten Institutionen und Schulen empfehlen Eltern, den Kindern gesundes Essen mitzugeben. Also keine süssen Getränke und Speisen in die Taschen! Meine Zwischenverpflegungen für die Kinder möchte ich in Zukunft hin und wieder lustig und verspielter vorbereiten. Sie sollten frisch, farbig und lecker sein. Das tolle, wenn man den Kindern eine Brotdose mit kleinen Abteilungen füllt ist, dass da ja gar nicht sooo viel Platz hat. Also, dann gibt’s auch hin und wieder ein paar Chips oder Salzcrackers, und immer ein paar Scheiben Gemüse oder Früchte. Ich bin überzeugt, die Kinder werden das mögen. Warum nicht mal einen Schmetterling oder ein Herz aus einer Gurkenscheibe drücken? Vom Film „Lunchbox“ inspiriert legte ich auch schon mal ein Zettelchen mit einem Wunsch, Witz oder einer netten Botschaft für die Kinder bei ...

Was könnte man noch alles in die Box der Kinder füllen?

Hat jemand einen guten Tipp oder eine Adresse für geeignete Behälter?

Her mit euren Ideen, ich bin gespannt!

 

Eure Tonia von Gunten, www.elternpower.ch