Fröhliche Weihnachten!

Weihnachten steht vor der Türe und das Jahr neigt sich dem Ende zu. Denkt daran: Gut - ist gut genug! Macht ihr es euch auch zum Sport, die Dinge zu vereinfachen? Es braucht doch niemand das perfekte Diner,niemand 100 Geschenke, niemand die perfekte Frau oder den perfekten Mann oder das perfekte Kind. Abgesehen davon gibt es das ja auch gar nicht. Was uns jedoch gut tut, sind Menschen, die wir kennen, die uns mögen oder gern haben, die uns schätzen, so wie wir sind. Nämlich unperfekt. Menschen, mit uns lachen, verzeihen und das Leben immer wieder geniessen, und das bei jedem Gesundheitszustand. Viel zu oft gelingt uns das nicht. Aber wir arbeiten daran, und das ist doch die Hauptsache, oder?
 
Wie feiert ihr eigentlich Weihnachten? Wir ganz gemütlich. Wozu die Kinder bis 21.00 Uhr auf das Geschenk warten lassen? Wir ziehen das jeweils vor. Warum nicht schon am Nachmittag im neuen Buch lesen, mit dem neuen Spiel spielen? Weshalb die Nachspeise (bei uns gibts dieses Jahr Eis, Weihnachtsguetzli und frische Früchte) nicht bereits am Nachmittag essen? (Und nach dem Essen, was davon noch übrig blieb?) Ich freue mich darauf. Und jetzt sage ich euch tschüss! Ich mach Pause. Jetzt erst mal einen warmen Tee mit Honig und Zitrone,  und dann damit geh ich mich etwas vom Einkaufen erholen. Das -  hätte ich schon mal geschafft. Puh, ich war NICHT alleine:-)
 
Nun wünsche ich euch allen schöne Momente und fröhliche Weihnachten zusammen mit euren Lieben. Geniesst die Tage!
Tonia