Das war doch meine Lieblingsjeans!

 Sachen für Kids aus gebrauchten Materialien

 Ich weiss nicht wie ihr es habt, doch an manchen zu klein gewordenen Kinderkleidern hänge ich. Und das ist nicht wirklich ein Problem, doch ...

Was soll ich tun? Manches kleine Stück der Kinder horte ich wie ein Schatz und denke: „Könnte ich damit nicht etwas Neues herstellen? Der Stoff ist doch wie neu, ach das haben wir doch von der Nonna erhalten oder dort gekauft, und es wurde so gern getragen!“ Ach, die Erinnerungen...

Und plötzlich kam mir ein wunderbares Buch in die Hände, das ganz toll passt.

Etwas Besonderes selber zu machen, welch ein Spass! Im Buch dreht sich alles um neu hergestellte und brauchbare Sachen aus abgelegten Jeans, Pullis und T-Shirts. Doch auch Holz und weiteren Fundstücken werden verwerkelt. Die recycling Ideen im Buch sind quasi die „Grundrezepte“, die dazu anregen, immer mal wieder Neues zu fertigen, sei das alleine oder auch gut und gern auch mit den Kindern zusammen. Die Ideen eignen sich wirklich hervorragend dazu! Die Fotos und klaren Zeichnungen ergänzen die Anleitungen und Schnittmuster, und vieles kann von den Kindern auch ganz allein umgesetzt werden. So entstehen neue Sachen, die Freude machen!

Aus dem Lieblingspulli wird eine coole Boarder Mütze und aus dem kleinen T-Shirt entsteht ein Schal mit Bommelborte. Da gibts verspielte neue Kleider für die Girls, Spiele für Drinnen und Draussen, Gurte, Taschen und vieles mehr. Das Buch ist wirklich gespickt voll mit neuen und praktischen Ideen, nicht nur für Kids! Wie konnte ich bis jetzt ohne diese Kühlkissen Hülle sein? Die muss ich unbedingt haben. Wär doch auch ein tolles Weihnachtsgeschenk von den Kindern für ihre Paten ... das merken wir uns doch bitte schon mal vor!

Am besten gefällt mir im Buch die Idee mit den Ordnungskörben. Welche ein praktisches und vor allem kinderfreundliches Ordnungssystem! Und das geht so: Jeder in der Familie kriegt seinen eigenen Korb aus Jeans, in dem tagsüber alles gesammelt wird, was herumliegt und sich immer auf unerklärlicher Weise im Leben mit Kindern so ansammelt. Abends nimmt dann jeder seinen Korb mit ins Zimmer und räumt seine Sachen dorthin zurück, wo sie auch hingehören. Ist das nicht eine gute Idee? Die Körbe sehen einfach hammermässsig aus, die muss ich gleich nachmachen!

Glücklich sind jetzt all jene unter uns, die zu klein gewordene Kinderkleider im Estrich oder Keller horten. Frisch gewaschen und neu geschnitten, geklebt oder genäht wird daraus mit dem Buch schnell ein tolles Teil.

Buchbesprechung von Tonia von Gunten, www.elternpower.ch

 

Über das Buch: „Das war doch meine Lieblingsjeans. Sachen für Kids aus gebrauchten Materialien“ von Laura Sinikka Wilhelm mit Fotos von Marjo Koivumäki, 192 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen, Klappenbroschur, 23.5 x 26 cm, 950 g, 1. Auflage 2013, erschien im Haupt Verlag, Schweiz.

 

Hier kaufen: