Brot-Torte

Brot-Torte

Heute möchte ich euch einen kunterbunten Leckerbissen für die ganze Familie vorstellen. Wie wäre es mal mit einer Brot-Torte?

Ich sah mal ein Bild davon und seither lies mich die Idee nicht mehr los, selber sowas zu kreieren. Eine Torte, die mal herzhaft und pikant war statt immer nur süss. Vom Geschmack her sollte sie eher Richtung Sandwich tendieren. Vom Aussehen her aber wirklich Sahne-Torten-mässig und gefüllt mit all den leckeren Sachen, die wir in unserer Familie mögen.

Das tolle daran ... dies ist eine ausgewogene Hauptmalzeit! Man hat so quasi gegessen. Eine gesunde Torte, sozusagen. Die Kinder müssten auch nicht noch auf den Kuchen nach dem Essen warten. Und das Essen liesse sich super vorbereiten. Ich mag nämlich nicht in der Küche stehen und kochen, wenn Gäste bei uns sind. Ich bevorzuge bei Einladungen solche Mahlzeiten, die sich gut vorbereiten lassen.

Kennt ihr das? Man feiert mit den Kindern Geburtstag und es gibt süssen Kuchen, Muffins und vieles mehr. Und dann kommen noch die Grosseltern, Paten und Freunde zu Besuch und man isst wieder Kuchen oder Muffins. Deshalb jetzt also mal was Neues von mir zum Ausprobieren für euch. Vielleicht wäre so eine Torte ein Mittagessen an Weihnachten? Klar muss sie vorbereitet werden und die Herstellung gibt wirklich echt viel zu tun, ich warne euch! Aber es macht Spass, sie sieht toll aus, das Essen ist lustig und ungewohnt und ich denke, dass euch der Erfolg damit sicher ist! Meine Familie war auf jeden Fall begeistert.

Als erstes habe ich mich hingesetzt und aufgeschrieben, welche Zutaten man für eine Brottorte benötigt.

 

Zutaten

  • 1 Bauernbrot 500 gr. (rund, Herz)
  • 6 Eier, hartgekocht
  • 1 Gurke
  • 1/2 Kopfsalat (oder Eisberg, ev. 1 Sack fixfertig gewaschen)
  • Tomaten (in versch. Farben u. Grössen)
  • Radieschen oder Mohrrüben
  • Petersilie (flache Blätter)
  • ev. Basilikum (grün und ev. violett)
  • 10 Scheiben Lachs, geräuchert (oder Schinken, Salami, Käse)
  • 3 Becher Crème fraîche
  • 2 Becher Frischkäse (ZB Philadelphia)
  • 1 Becher Mascarpone
  • Salz, Pfeffer (oder ZB Zitronenpfeffer, Paprika)
  • Mayonaise 

 

Vorbereitung

In einer runden oder Herzform ein Bauernbrot backen (hell, dunkel, Dinkel). Ich mache immer gleich 2 Stück im Voraus und friere die dann bis zum Tag-der-Torte ein. Die 2 Herzformen waren eine gute Investition, die habe ich schon so oft gebraucht! Ich spraye sie mit einem Backspray ein, stäube etwas Mehl hinein, füge den Brotteig ein. Mit den nassen Händen drücke ich den Teig in jede Ecke, decke das Ganze mit feuchtem Tuch und lasse den Teig gleich in der Form aufgehen. Nach dem Backen und Abkühlen schneide ich wenn nötig den Deckel weg, um eine flache Oberseite zu erhalten. Dann ab in den Tiefkühler! Die Eier können auch schon im Voraus gekocht werden. Und das entsprechende Teller, Blech oder eine Platte, worauf die Torte gemacht wird, hervorholen. Worauf möchtest du die Torte servieren? 

 

Zubereitung Brot-Torte

1. Das Brot ein paar Stunden vor der Herstellung der Torte auftauen.

2. Die Eier hart kochen. (Oder bereits gekochte kaufen.)

3. Das Brot waagrecht in drei gleich dicke Scheiben schneiden. (Also das Brot 2x durchschneiden).

b2ap3_thumbnail_Foto-19.JPG

4. Von den Eiern 2 Stück ganz lassen. 4 Eier kleinschneiden und mit etwas Mayonaise und Mascarpone einen Eiersalat machen. Mit Salz würzen und auf die unterste Brotscheibe streichen. Die Gurke in Scheiben schneiden und auf dem Eiersalat verteilen. Die mittlere Brotscheibe darauflegen.

5. Die 2. Schicht mit Frischkäse (ZB. Philadelphia) bestreichen und mit verschiedenen dünngeschnittenen Tomaten und den Salatblättern belegen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und die oberste Brotscheibe darauflegen.

b2ap3_thumbnail_Foto-21.JPG

6. Nun die Torte auf die Servierplatte stellen. Vielleicht rundum mit Haushaltfolie die Platte bis zum Servieren „schützen“. Nun die Crème fraîche mit Philadelphia und soviel Mascarpone mischen, dass eine gut streichfähige Masse (nicht zu flüssig) entsteht.

b2ap3_thumbnail_Foto-22.JPG

 

Die Torte damit decken und rundum bestreichen. Sieht doch schon ganz tortenmässig aus, nicht?

b2ap3_thumbnail_Foto-23.JPG

7. Jetzt wird dekoriert! Erst mit den Lachsscheiben, die habe ich in Streifen geschnitten. Auf dem Herz war das irgendwie weniger kompliziert. Wer Lachs nicht so mag, kann stattdessen die Torte wahlweise auch mit Schinken, Salami oder Käsescheiben belegen. Die Radieschen oder Mohrrüben und die restlichen 2 Eier in schöne Scheiben schneiden und auf den Lachs legen.

 b2ap3_thumbnail_Foto-16.JPG

In der Mitte und rund um die Torte nach Belieben mit den frischen Kräutern (gewaschen und gut abgetrocknet) garnieren. Auf die Eier vielleicht ein bisschen Paprika als Farbtupfer und auf den Lachs ein wenig Zitronenpfeffer.

b2ap3_thumbnail_Foto-18.JPG

8. Und jetzt ist sie fertig, die tolle Brot-Torte! Stellt sie noch etwas kühl (Draussen, Keller, Kühlschrank). Ich wünsche euch von Herzen gutes Gelingen und dann viel Spass beim Essen.

Lasst es euch schmecken!

 

Text und Fotos: Tonia von Gunten, www.elternpower.ch